Die amerikanische US Life Settlement-Expertin Anna Bailey löst Christian Seidl, Vorstand international im BVZL, in seiner zusätzlichen Position als Leiter des US Fachbereichs ab. Die Gründerin und geschäftsführende Gesellschafterin der US-amerikanischen Chestnut Capital Management, LLC bringt langjährige Erfahrung im US Zweit- und Drittmarkt für Lebensversicherungen mit. „Wir freuen uns sehr, dass Anna Bailey unseren US Fachbereich übernommen hat und der BVZL von ihrem Know-how und ihrem Netzwerk profitieren darf“, sagt Christian Seidl.

 

Anna Bailey blickt auf einige Führungspositionen im US Life Settlement Geschäft zurück. Sie war vor der Gründung von Chestnut Capital Management Ende 2018 für fünf Jahre als Chief Investment Officer bei RiverRock Funds in Austin, Texas tätig. Davor war sie für ein knappes Jahr in München Director bei der LifebondXchange S.A. Von 2009 bis 2013 zeichnete sie als Director of Business Development bei MLF LexServ, LP in Bethesda, Maryland verantwortlich und von 2007 bis 2009 als Director of Operations bei Secondary Life Capital, LLC in Washington, DC. Anna Bailey war bereits in der Vergangenheit verbandspolitisch aktiv und in den Jahren 2011-2013 Chair der European Life Settlement Association (ELSA). Sie ist zweisprachig, deutsch und englisch, und hält einen Master of Arts in Germanistik der Universität von Maryland.

 

Anna Bailey tritt regelmäßig bei Branchen-Events und Konferenzen als Referentin und Moderatorin auf. In ihrer neuen Rolle als Leiterin des US Fachbereichs, wird sie dem BVZL wieder zu mehr Visibilität auf internationalen Fachkonferenzen verhelfen und insbesondere die BVZL-Initiativen im Bereich der US Life Settlements vorantreiben.

Der BVZL: Die im Bundesverband Vermögensanlagen im Zweitmarkt Lebensversicherungen (BVZL) e. V. zusammengeschlossenen Unternehmen und Dienstleister engagieren sich weltweit in Lebensversicherungszweitmärkten. Der Verband mit seinen derzeit 18 Mitgliedern fungiert seit seiner Gründung im Mai 2004 als eine einheitliche Interessenvertretung in wirtschaftlichen, rechtlichen und politischen Fragen. Der BVZL steht im ständigen Dialog mit Politik, Meinungsbildnern, Öffentlichkeit und anderen Interessengruppen, um die dynamische Entwicklung der Branche aktiv zu unterstützen. Ein wichtiges Anliegen ist es, Branchen-Standards im Hinblick auf Transparenz und Vergleichbarkeit der unterschiedlichen Anlagesegmente (deutsche und US-amerikanische Lebensversicherungen) zu installieren und somit die Voraussetzungen für ein erfolgreiches Investment in diese differenziert zu betrachtenden Asset-Klassen stetig zu verbessern.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen